Die Veranstaltung

WM Jugend über 10 Tänze 2003
WM Jugend über 10 Tänze 2003

Jährlich veranstalten die Berliner Tanzsportvereine internationale Spitzenturniere in Berlin. Neben unzähligen Welt-ranglistenturnieren und Tanzsport-Events mit großer nationaler sowie internationaler Bedeutung zählen auch immer wieder Weltmeisterschaften zu den ausgerichteten Veranstaltungen. Im Jahr 2013 ist es die Weltmeisterschaft Latein - eine der spannendsten und interessantesten Weltmeisterschaften. Ausgerichtet wird die Weltmeisterschaft vom Landestanzsportverband Berlin in der Max-Schmeling-Halle, in der sich auch das Landesleistungszentrum und damit ein zentraler Ort des Tanzsports in Berlin befindet. Obwohl der LTV Berlin einer der kleineren Landesverbände im Deutschen Tanzsportverband ist, können besonders im Jugendbereich viele der Berliner Paare immer wieder nationale und internationale Erfolge vorweisen. Zahlreiche Welt- und Vize-Weltmeistertitel haben dies in den letzten Jahren unterstrichen.

Wurden Weltmeister in der MSH: Denys Drozdyuk/Polina Kolodizner aus Berlin
Wurden Weltmeister in der MSH: Denys Drozdyuk/Polina Kolodizner aus Berlin

Vielen Zuschauern und Freunden des Tanzsports ist die Max-Schmeling-Halle mittlerweile genauso ein Begriff wie es früher die Berliner Deutschlandhalle war. Das Formationstanzen hat bereits zweimal Weltmeisterschaften in der noch "jungen" Max-Schmeling-Halle (kurz MSH) ausgetragen und im September 2003 traten die weltbesten Jugendtanzsportler zu ihrer Weltmeisterschaft in der MSH an. Damals ertanzten sich die Berliner Denys Drozdyuk/Polina Kolodizner zum zweiten Mal den WM-Titel. Im Jahr 2008 waren es die Paare der Hauptgruppe, die um den Weltmeistertitel über 10 Tänze in der Max-Schmeling-Halle tanzten. Die Goldmedaille errangen schließlich Christoph Kies/Blanca Ribas-Touron aus Deutschland. Wird auch in diesem Jahr die deutsche Fahne bei der Siegerehrung ganz oben hängen?

So unterschiedlich die einzelnen Tänze zueinander sind und diese die WM-Spitzenpaare fordern, so interessant ist das WM-Turnier für die Zuschauer. Neben den schnellen, dynamischen, Lebensfreude bejahenden Lateintänzenwird es ein beeindruckendes Rahmenprogramm geben. Tänzer und Kostüme, Musik und Choreograhien stehen zusammen für Tanzsport auf Spitzenniveau. Kurz gesagt: eine Symbiose aus traumhafter Musik, erstklassigem Sport und Tanzen in Vollendung.